Telefon: +49 (0)8531 4380010

Gummifisch Shop

 
   
  Softbaits = weicher...

Wichtig - angle anders als Andere!

Ich bin mir dessen bewusst, das ich meine größten Fangerfolge in unseren heimischen - völlig überfischten Gewässern - ausschliesslich mit aussergewöhnlichen Gummifischen erzielt habe ...
Also Gummifische mit denen nicht jeder angelt. Es ist Dir bestimmt schon aufgefallen, dass es nicht nur mir so geht ... worauf wartest Du, probier es aus und lass Dich überraschen ...

Orka Fenix 5 cm / 5er Pack Gummifisch

Orka Fenix 5 cm / 5er Pack Gummifisch

jetzt nur 1,73 € *
0,69 € pro 1
Orka Shad Tail 10 cm / 10er Pack Gummifisch

Orka Shad Tail 10 cm / 10er Pack Gummifisch

jetzt nur 2,45 € *
0,49 € pro 1
Orka Shad Tail 13 cm / 10er Pack Gummifisch

Orka Shad Tail 13 cm / 10er Pack Gummifisch

jetzt nur 3,35 € *
0,67 € pro 1
Orka Shad Tail 21 cm / 2er Pack Gummifisch

Orka Shad Tail 21 cm / 2er Pack Gummifisch

jetzt nur 2,47 € *
2,47 € pro 1
Seite 1 von 3
Artikel 1 - 50 von 117


Gummifisch

Gummifische für den Angelsport

Softbaits = weicher Köder, besser bekannt als Gummifische. Diese Form der Kunstköder findet man heutzutage in jeder Angelbox. Gummifische werden meist aus Plastisol hergestellt. Die sogenannten Weichmachern verleihen dem GUMMIFISCH eine, für den Zielfisch natürlich wirkende Konsistenz.  Dies gelingt nicht jedem Gummifisch Hersteller gleich gut. Daher unterscheiden sich auch günstige und teuere Gummifische meist deutlich voneinander. Je natürlicher die Gummifische wirken, desto fängiger sind diese. Aktuell arbeitet die Gummifischindustrie mit ausgefeilten Merkmalen wie glänzende, knisternde Folie in den Gummiködern. Auftreibende Gummifische bzw. Teile der Gummifische sowie mit Geschmacksstoffen, versetzte Gummiköder - in allen erdenklichen Farben und Farbkombinationen. In der Historie Gummiköder begann alles mit sogenannten Twistern (Gummiwurmimitaten mit flatternden Schwänzen). Später kamen dann die ersten Gummifische, sogenannte Shads (Fischform mit beweglichem Schaufelschwanz) dazu, heute gibt es im Bereich der Gummiköder alles erdenkliche an Formen. Ob natürliche Gummifische oder völlig unnatürlich wirkende Gummigebilde - im Grunde genommen ist es auch egal was der Fisch darin erkennt, viel wichtiger ist das er auf den Gummiköder reagiert und anbeisst. Gummiwürmer, Gummimaden, Creatures (also Kreaturen - in der Regel Krebsimitate) Gummikrebse, Gummiinsekten, Käfernachbildungen (Bugs), es gibt hunderte von Möglichkeiten bis hin zu superrealistischen Gummifischen und Koppen aus Gummi.

Ist die Form der Gummifische entscheidend?

Wie entscheidend ist die Form der Gummifische für den Fangerfolg? Naja ganz ausser acht lassen kann man diese natürlich nicht - am einfachsten ist es sich wie immer die passenden Informationen aus der Natur zu holen. Während der Zander lange dünne Happen bevorzugt, nimmt ein Hecht auch mal hochrückigen Fisch zur Vorspeise. Der Waller hingegen hat sowieso ein faible für Karpfen und Co - alleridngs verschmächt er auch den fetten Aal nicht gerade! Barsche stehen auch eher auf langzogene dünnere Fische und somit lässt sich schon mal ein wenig eingrenzen welche Gummifische zu welchen Zielfisch passen.
Was aber jedem klar sein sollte - Gummifische kosten nach dem Gewicht des verwendeten Rohmaterials d. h. in der Praxis, die Flunder als Gummifisch in 25 cm ist natürlich wesentlich teuerer als der kleine 2 inch Gummifisch aus Japan zur Barschjagd!

Gummifische am Drop Shot Rig

Für das Angeln mit Gummifischen am Drop Shot Rig haben sich lange, schlanke Gummiköder mehr als bewährt. Zielführend ist es den Gummifisch an der Nase anzuködern bzw. mit einem Wide Gap Haken zu fixieren. Wichtig dabei ist aber das noch genügend "Gummi" übrig bleibt um unter Wasser einen verführerischen Tanz auszuführen!

Gummifische am Texas / Carolina Rig

Um erfolgreich mit diesen amerikanischen Rigs zu angeln, gibt es viele Gummifische. Am besten achtest Du aber auf entsprechend passende Gummifische um z.B. den Wide Gap Haken gut paltzieren zu können. Es gibt genau dafür Gummifische mit einsprechend passenden Einkerbungen und Aussparungen!

Müssen Gummifische realistisch sein?

Die Erfahrungen der letzten 25 Jahre zeigen wohl deutlich auf das dies nicht der Fall sein muss, dennoch gibt es derzeit einen Trend zu realistsichen Gummifischen. Im Endeffekt fängt man damit natürlich auf den Kunden und nur in manchen, aussergewöhnlichen Fällen ist es wohl besser realistische Gummifische anzubieten z.B. in klaren Bergseen oder anderen superklaren Gewässern. Was für mich selbst deutlich interessanter ist, den Lauf der Gummifische deutlich näher an sein natürliches Vorbild zu bringen!
Dann gibt es ja noch die sogenannten Creatures unter den Gummiködern - und wir haben Kunden welche ausschliesslich mit diesen angeln und sehr erfolgreich Fische fangen. Creatures sehen jetzt nicht wirklich realistisch aus, zumindest wenn wir die krebsartigen mal aussen vor lassen. Und trotzdem reizen sie unseren einheimischen Fisch so starkt um ihn zu einer Kostprobe des Unbekannten zu verleiten!

Erfolgreich mit Gummifisch angeln

Erlerne doch einfach mal die grundliegenden Techniken wie Faulenzen, Drop Shot, Texas & Carolina Rig, pelagisch oder vertikal

Fazit zu den Gummifischen

Wer die Wahl hat, hat die Qual! - Nein wenn jemand immernoch nicht genau weiss, welchen Gummifisch er bevorzugen soll, einfach mal den Hörer nehmen und bei uns im Laden anrufen. Wir geben gerne noch Hilfestellung bei der Auswahl und den Tipp zur richtigen Köderführung gibt es gleich noch obendrauf! Und nun viel Spass beim Gummfische kaufen!