Telefon: 08544 9999680

Fischen mit der Hegene

Angeln mit der Hegene - In erster Linie ist die Fischerei mit der Hegene im Bereich der Renkenfischer verbreitet. Nichts desto trotz lassen sich deutlich mehr Fischer, als nur die Coregonen / Renken damit beangeln. Mit der Hegene auf Forellen zu angeln ist mehr als nur erfolgreich - es ist eine hervorragende Möglichkeit Bootsscheue Fische zu überlisten. Der Saibling, Seesaibling und auch die Seeforelle lassen sich mit der Hegene überlisten. Aber auch Weissfische locken die mit Nymphen bestückten Hegenen zum Anbiss.

zur Ausrüstung:

Hegene mit Schwimmer:
 

  • Rute mit einer Länge zwischen 3,30 und 4,20 Meter (Renkenruten dürfen vollparabolisch und weich sein)
  • Normale Angelrolle mit feiner Bremse
  • Renkenschwimmer und Stopper bzw. moderne Renkenschwimmer die sich der Tiefe von selbst anpassen z.B. Websta V2
  • 3er bzw. 5er Hegenen (je nachdemwas an den zu befischenden Gewässer erlaubt ist) - angepasste Hakengrösse
  •  Renkenblei um ca. 30 Gramm - hier gibt es auch durchdachte Ausführungen mit Gummizug!
  • Monofil zwischen 0,18 und 0,25 (z.B. Stroft GTM)


Am Schwimmer kann die Hegene sowohl vom Boot aus als auch vom Ufer aus gefischt werden!

Hegene aktiv gefischt:
 

  • deutlich kürzere und sehr feine Rute (Bissanzeige)
  • kleine Spinnrolle mit feiner Bremse oder Laufrolle
  • Hegene mit 3 oder 5 Nymphen
  • Hegenenblei / Hebeblei in 3 Gramm / 5 Gramm / 8 Gramm usw je nach Gewässer Tiefe und Unterströmung
  • Monofil bis 0,18 oder geflochtene Schnur ist vertrauenssache - gefischt wird beides, ich bevorzuge monofile Schnur (Stroft GTM)


Gefischt wir hier nur vom verankerten Boot ...

Hier geht es zur Kategorie Renkenfischen

Renken, Coregonen, Salmoniden