ANGELSHOP FÜR RAUBFISCHANGLER

Kontakt: +49 (0)8531 136516

Mo-Fr: 14:00 - 18:00

 

Masseinheiten

  Wurfgewichte    
1 inch entspricht 2,54 cm   1/8 oz 3,5 gr.                       
1 fuss entspricht 30,48 cm   3/16 oz 5 gr.  
    1/4 oz 7 gr.  
1 oz. entspricht 28,35 gr   3/8 oz 10 gr.  
1 lb entspricht 0,454 kg   1/2 oz 14 gr.  
    5/8 oz 17 gr.  
    3/4 oz 21 gr.  
    1 oz 28 gr.  
         

 


 

Übersicht Hersteller:

Rapala Storm VMC Blue Fox
Stroft Cebbra Jackson G. Loomis
Northland Drachkovitch Lucky Craft ShadXperts
Plano Flambeau Sufix Trigger X
Minn Kota Deps Garmin Humminbird

 


JIG & WORM RUTENSERIE

Wir alle wissen, dass Raubfische sehr launisch sein können. Sie haben ein sehr spezifisches Beißverhalten, abhängig
unter anderem von der Temperatur, der Sichtigkeit und dem Sauerstoffgehalt des Wassers. Stimmen all diese Faktoren
überein, erleben Sie den Raubfischhimmel. Das einzige, was Ihre Chancen jetzt noch verbessern kann, ist eine G.Loomis Rute.
Charakteristisch für diese Rutenserie ist die äußerst sensible Spitze in Verbindung mit einem extrem kräftigen Rückgrat. Damit sind die Ruten zum Jiggen geradezu prädestiniert, insbesondere auf Barsch und Zander. Die Blanks sind um ein Vielfaches schneller geworden.
Dadurch erreichen Sie größere Wurfweiten und alles in allem eine bessere Kontrolle von Köder und Schnur. Einen schwierigen Platz anzuwerfen ist eine Sache, einen großen Raubfisch aus einem solchen Platz herauszudrillen eine ganz andere. Dafür brauchen Sie Kraft, die aus dem Blank kommt und bis hinauf in die Spitze reicht, um die Rute straff er zu machen. Es ist uns gelungen, eine solche Rute zu produzieren, die zugleich sehr leicht ist. Zahlreiche Testangler waren von dem traumhaften Handling und den großartigen Fähigkeiten der Jig & Worm Rutenserie begeistert. 


SWIMBAIT RUTENSERIE

Swimbait-Köder erfreuen sich schon seit geraumer Zeit großer Beliebtheit, die noch immer weiter zunimmt. Gerne stellen wir Ihnen an dieser Stelle die passende Rutenserie für diese besonderen Köder vor. Nicht nur das Schleppen, sondern auch das Werfen, Führen und Hakensetzen dieser voluminösen Köder ist mit den Modellen der innovativen Rutenserie möglich. Die Ködergröße kann je nach Rute zwischen ca. 12 cm und 40 cm sowie einem Gewicht von bis zu 300 g variieren. 


 JERKBAIT RUTENSERIE

Das Angeln mit Jerkbaits ist immer noch eine der erfolgreichsten Methoden für unsere heimischen Großräuber. Hierfür benötigen Sie Ruten mit einer schnellen Spitzenaktion und ausreichend kräftigem Rückgrat. G.Loomis hat sich bei den neuen Modellen der Jerkbait Rutenserie den europäischen Gegebenheiten angepasst. Die Fähigkeit, extrem leichte, schlanke und gleichzeitig kraftvolle Ruten mit einer sensiblen aber schnellen Spitzenaktion zu bauen, kommt hier voll und ganz zum Zuge. Neben klassischen Jerkbaits lassen sich mit diesen Modellen auch mittlere bis große Twitchbaits traumhaft führen. Dank der hervorragend abgestimmten Aktion dieser Ruten ist sowohl ein langsamer und feiner als auch ein schneller oder agressiver Führungstil möglich. Es gibt kaum einen anderen Blank, der eine derart sinnvolle Symbiose schafft! 


CRANKBAIT RUTENSERIE

Crankbait-Ruten werden für das Fischen mit Wobblern eingesetzt. Traditionell wurde diese Rutenart in den U.S.A. aus Fiberglas hergestellt. G.Loomis ist es mit der Crankbait-Serie gelungen, die Vorteile von Kohlefaser-Ruten optimal einzusetzen. Die etwas weichere, aber dennoch
dynamische Aktion erlaubt es, den Köder eff ektiv arbeiten zu lassen. Dem Fisch wird zusätzlich die Möglichkeit gegeben, den Köder zu inhalieren, ohne dass ihm ein größerer Widerstand entgegengebracht wird. Dies ist der Hauptvorteil von etwas weicheren Rutenspitzen.
Trotzdem besitzt die Crankbait-Serie ein schnelles Rückstellvermögen für eine optimale Köderund Fischkontrolle. Alle positiven Eigenschaften von Kohlefaser wie z. B. Gewicht und Aktion vereinen sich in dieser Rutenserie, ohne ein gewisses Maß an Flexibilität vermissen zu lassen.


CRANKBAIT DEEP FLEX

Crankbaits sind Köder, die, obwohl äußerst fängig, eigentlich immer mehr in Vergessenheit geraten. Wer den amerikanischen Markt beobachtet, wird feststellen, dass diese Köder und die damit verbundene Technik nie an Popularität verloren haben. Die neue G.Loomis Crankbait Deep Flex Rutenserie besitzt für diese interessante Technik die ideale Aktion - etwas langsam und durchgehend. Das ist notwendig, um bei stetigem Einkurbeln von Wobblern mit normaler bzw. längerer Tauchschaufel den Wasserdruck zu absorbieren und ein Einsaugen des Köders “in voller Fahrt“ zu gewährleisten. Ist die Aktion zu straff , kann es passieren, dass der Köder aus dem Maul des Räubers gezogen wird, was wiederum kurze Fehlattacken zur Folge haben kann. Die weichere Aktion zeigt zudem ihre Vorteile in der Fischkontrolle während des Drills.

 


Die Firmengeschichte

1982
Gary Loomis gründet die Firma G.Loomis. Sein Traum, Graphit als Herstellungsmaterial für Angelruten zu entwickeln und sein Hintergrundwissen als Mechaniker ermöglichen ihm die Entwicklung eines exzellenten Materials für hervorragende Rutenblanks.

1986
Rutendesigner Steve Rajeff erlangt seinen 13. nationalen und 6. Weltmeisterschaftstitel im Casting Sport. Das Foto zeigt ihn mit einem Atlantischen Lachs aus Argentinien.

1989
In Woodland (Washington / USA) wird eine neue Produktionssätte (über 4.000 m²) errichtet. Bis heute werden dort alle G.Loomis Ruten hergestellt.

1984
G.Loomis stellt der Angelwelt als erste Firma IM6 Graphit vor, mit dem die Herstellung von extrem leichten Rutenblanks möglich wird, die zugleich stärker und feinfühliger sind. Der Name IM wurde weltweit von Mitbewerbern genutzt, die Leistungsfähigkeit des Originals aber nie erreicht.

1986
Vorstellung der IMX Rutenserie als erste nahezu aus 100% Graphit hergestellte Angelrute. Aufgrund der verwendeten Hochmodulfasern und einer hervorragenden Herstellungstechnik werden neue Maßstäbe gesetzt.

1990
Gary Loomis eröffnet das erste "Atlantic Salmon Fishing Camp" in Russland am Fluss Ponoi auf der Halbinsel Kola, Campmanager wird Tim Rajeff.

1993
G.Loomis stellt G L X vor, das ultimative Blankmaterial. Zuerst nur für Fliegenruten, wurde es kurze Zeit später auch für die Spinn- und Castingruten verwendet. Im Zusammenhang mit dem führenden, amerikanischen Kohlefaserhersteller wurde eine hochwertige Faser entwickelt, die sich insbesondere für die Herstellung von Angelruten eignet. Neue technische Einrichtungen, die die Verarbeitung der neuen Fasern optimieren, ermöglichen in Kombination mit einem polierten, matten Finish extrem leichte, feinfühlige und leistungsfähige Wurfmaschinen.

1996
Vorstellung von extrem dünnen SIC Ringen mit einem Nickel-Titanium überzogenen Rahmen für Spinn- und Castingruten.

1998
Mit der Walleye Rutenserie wird die erste Spezialrute vorgestellt. Obwohl alle G.Loomis Modelle hervorragend funktionieren, sind diese Ruten ausgezeichnet auf die anvisierte Technik ausgerichtet.

1999
Gary Loomis wendet sein Motto "Just get it done" (einfach sofort erledigen) auf die Gründung von "Fish First" an. Diese Organisation besteht aus Personen, die den Fischbestand des Lewis River in Washington zu seinem legendären Stand früherer Jahre zurückbringen wollen. Ohne Politik, nur mit persönlichem Einsatz.

1996
José Wejebe, bekannt aus seiner Fernsehshow "The Spanish Fly" beim TV Sender ESPN, verstärkt das G.Loomis Team.

1998
SHIMANO AMERICAN CORPORATION übernimmt die Firma G.LOOMIS. Dies ermöglicht die Nutzung vieler gobaler Vorteile. Die Produktionsstätte bleibt in Woodland, Washington.

1998 - 2003
Die Bandbreite der Spezialruten wird mit den Serien Muskie, Crankbait, Spinnerbait, Drop Shot, Frog und Bronzeback verstärkt.

2001 - 2004
Einführung der Fliegenrolle Venture, eine der besten ihrer Preisklasse. 2004 kommt die Großkernrolle Eastfork hinzu.

2003
Die StreamDance Forellenruten werden vorgestellt. Drei unterschiedliche Taper (Presentation, High Line Speed und Max Line Speed) in einer großen Auswahl an verschiedenen Ruten decken alle Angelsituationen für die Forellenfischerei ab. Viele Tests und Erfahrungsauswertungen gingen dem voraus.

2004
Die Zweihand-Fliegenrutenserie RoaringRiver wird vorgestellt und erzielt große Erfolge von Skandinavien über Großbritannien bis zur Westküste der USA und Kanada.

2004 - 2006
Nachdem er viele Jahre G.Loomis Ruten eingesetzt hat, ergänzt Bass & FLW Pro Luke Clausen nun das G.Loomis Team. 2004 gewinnt er die FLW Meisterschaft und 2006 die Bassmaster Classic, bei denen er Rekorde bei Gesamtgewicht und Tagesgewicht aufstellt.

2007
Mit den Rutenserien Steelhead und Salmon sowie weiteren Fliegenrutenserien unterstreicht G.Loomis seine Passion für den Angelsport. Mit der weltweiten Forschung sowie endlosen Tests und Anpassungen sollen weiterhin hervorragende Ruten hergestellt werden.

2005
Nach monatelanger Forschung werden die Jig & Worm GLX Rutenserien vorgestellt. Dem großen Siegeszug nachfolgend wurde 2006 die MossyBack Serie hinzugefügt.

2006
Chef-Rutendesigner Steve Rajeff erringt seinen 14. Casting-WM-Titel sowie seinen 33. nationalen titel in den Disziplinen Casting, Spinn- und Fliegenfischen. Er belohnt sich mit einer neuen "Schubkarre", um seine Trophäen nach Huase zu transportieren.

2007
Gratulation an Stan Fagerstrom für die Aufnahme in die "Bass Fishing Hall of Fame".

Dezember 2007
Shimano Europe Fishing Holding BV übernimmt den Vetrieb der G.Looomis Produkte in Europa.

2010
G.LOOMIS ... Produkte, Hochleistung, Menschen und Ihre Leidenschaft für das Außergewöhnliche
Chef-Produktentwickler Steve Rajeff ist ein begeisterter Angler und Fliegen?scher Instructor, der zahlreiche Erfolge aufweisen kann, u. a. ist er 14facher Weltmeister. Er verfügt über ein außerordentliches Wissen im Blank- und Rutenbau.
Das Team innerhalb der G.Loomis Produktionsstätte in Woodland, Washington, USA, stellt die unterschiedlichsten Angelerfahrungen bereit, um seine Begeisterung für den Unterschied zwischen einer guten und einer hervorragenden Rute umzusetzen. Für die Herstellung der Ruten werden speziell angefertigte Anlagen mit akkuraten Toleranzen eingesetzt, die die Konzeption, Entwicklung und Produktion von außergewöhnlichen Blanks und Ruten ermöglichen. Die Motivation der Mitarbeiter fördert die Umsetzung der Konzepte, um so mit die besten Ruten weltweit herzustellen.
Durch jahrelange, hervorragende Beziehungen zu den besten Kohlefaser-Lieferanten stehen uns die hochwertigsten Materialien für die Herstellung unserer Ruten zur Verfügung. Die Kombination aus Design und Material sorgt für einen hohen Wiedererkennungswert und spricht insbesondere Nischenangler an, die uns dabei unterstützen, den Draht zum Angler nicht zu verlieren.Wir möchten weiterhin unsere Vorteile nutzen und einsetzen, um neue Ideen mit innovativen Materialien zu verwirklichen.

Im Endeffekt ... G.LOOMIS WIRD SICH NIE MIT DEM GERADE ERREICHTEN ZUFRIEDEN GEBEN!